Lebende Samen - Living Seeds e.V.

Unser gemeinnütziger Verein Lebende Samen initiiert Forschungsprojekte im Mittelmeerraum, die darauf abzielen, nahrhafte und resistente Bio-Pflanzen zu züchten. Um unsere biologischen und biodynamischen Pflanzenzüchtungsprogramme, Schulungen, Netzwerkaktivitäten und Studien zu finanzieren, sammeln wir Spenden von Einzelpersonen, Stiftungen, nationalen Regierungen und der Europäischen Kommission.

Unsere Geschichte

Die folgenden Worte stammen von unserem Vorstandsvorsitzenden Stefan Doeblin. Er schildert hier seine persönliche Erfahrung und die Gründe, die ihn dazu motiviert haben, sich aktiv mit der Bio-Saatgut- und Bio-Pflanzenzüchtung zu beschäftigen.

Seit mehr als 30 Jahren kaufe ich Bio-Lebensmittel in Bio-Läden ein. Doch erst vor einigen Jahren erfuhr ich, dass der größte Teil der Bio-Lebensmittel nicht aus Bio-Saatgut, sondern aus konventionellem Saatgut stammt. Ich war schockiert! Auch für die meisten Menschen aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis war dies eine Hiobsbotschaft. Ich erkannte, wie wichtig intakte Samen für die Menschheit, gutes und leckeres Essen, körperliche und geistige Gesundheit und Ernährungssouveränität sind. Deshalb folgte ich meinem Instinkt und beschloss, in der Bio-Saatgut-Branche aktiv zu werden. Zusammen mit der Universität Brüssel und zwei Wissenschaftlern aus Athen und Cambridge organisierte ich eine Marktstudie zum Thema Bio-Saatgut und Pflanzenzüchtung. Anschließend gründete ich gemeinsam mit einem internationalen Expertenteam das biodynamische und biologische Saatgutunternehmen Sementes Vivas in Portugal und Spanien, das mittlerweile auch Demeter zertifiziert ist. 2016 haben ich und meine Mitstreiter Andreas Biesantz, Susanna Küffer-Heer, Hubert Kögler und Patrik Neumann dann den gemeinnützigen Verein Lebende Samen - Living Seeds e.V. ins Leben gerufen. Seither mobilisieren wir unser Netzwerk und unsere Freunde aus der biodynamischen Bewegung, um unsere Vision – 100% Biolebensmittel aus 100% Biosaatgut – wahr werden zu lassen. Unsere Pflanzenzüchtung konzentriert sich dabei auf den Mittelmeerraum. Alles begann in Portugal, expandierte dann nach Spanien – und inzwischen sind wir sogar schon in Marokko aktiv.

Ich bin froh, dass ich mich für diesen Weg im Dienste der ökologischen und biodynamischen Pflanzenzüchtung entschieden habe. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir uns mehr um unsere Samen und unsere Lebensmittel kümmern müssen, um diese Welt zu einer besseren zu machen. In den letzten Jahren habe ich viel gelernt und freue mich darauf, durch meine Arbeit zur Weiterentwicklung von Bio-Saatgut beizutragen.

Stefan Doeblin,
Vorstandsvorsitzender Lebende Samen - Living Seeds e.V.